36. Goldbacher Winter Crosslaufserie 2018/19
06.01.2019  Bericht vom 7. Laufsonntag, 06.01.2019

Die 36. Auflage des „Cross on Edelweiss“ nähert sich langsam der Entscheidung.
So nutzten zahlreiche Teilnehmer/innen am Sonntag die vorletzte Möglichkeit, sich mit ihrem fünften Start in der finalen Serienwertung zu platzieren.
Dabei drückten am Dreikönigstag die Lauf Asse des SSC Hanau-Rodenbach der siebten Einzelveranstaltung ihren Stempel auf. So besitzen alleine bei den Herren die ersten fünf Läufer im Gesamteinlauf einen Startpass der hessischen Laufhochburg. Eine Wette auf den Serien-Gesamtsieger würde bei einem Buchmacher nur wenige Gewinn abwerfen, denn der viermalige Tagessieger und Hessische Marathonmeister 2019 Solomon Merne Eshete ( 34:47 min.)
sollte bei einem erneuten Start beim letzten Wertungslauf am kommenden Sonntag seinen Gesamtsieg wohl endgültig
in trockene Tücher bringen.
Als Tagesstarter sicherte sich Karsten Fischer (35:04 min.) an der Stätte, an der er 2015/16 als Gesamtsieger hervorging, den Silberrang. Der Drittplattzierte und 2-fache Tagessieger Fabian Sposato (35:47 min. ) nutzt nach eigenen Angaben das Goldbacher Laufevent als abwechslungsreiche und ideale Vorbereitung für die Hessischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften am 19./20.01 in Frankfurt/Kalbach.
Auch die weiteren Plätze belegten mit Ingbert Reinke (37:57 min.) und Markus Riefer (38:09 min.) SSC Lauf-Cracks, die in früheren Jahren eine dominierende Rolle auf Goldbachs Naturlaufpiste spielten.
Seine jährliche Stippvisite stattete der mit Welt-und Europameisterschaftsmedaillen dekorierte Reinhard Vogler
(TV Bad Brückenau) dem Goldbach Cross ab und bestätigte mit seinen 44:54 min., dass ab seiner Altersklasse
M 65 in den letzten zwei Jahren kein Läufer den Kurs im Goldbacher Wald in einer schnelleren Zeit absolvierte.
Bei den Frauen erreichte die nunmehr feststehende Gesamtsiegerin Kerstin Bertsch ( 41:31 min., SSC Hanau-Rodenbach/asics frontrunner ) mit angezogener Handbremse zeitgleich mit Ehemann Simon den Zielkanal.
Erst kurz vor dem Start entschied die Streckenrekordlerin Veronika Ulrich ( NoWaLaLa Sports Offenbach ) verletzungsbedingt auf eine Teilnahme zu verzichten. Nutznießerin könnte dabei die Drittplatzierte Lena Amberg
( 45:13 min.,Bike Team CALOR Frammersbach ) sein, die damit auch die Führung in der Long Distance Trophy
nach 70 km übernommen hat.
Den Silberrang sicherte sich einmal mehr Julia Hoff ( TV Goldbach ) mit ihrer zweitbesten Saisonleistung in 43:08 min.
Am kommenden Sonntag, 13.01.2019 findet der letzte offizielle Serien-Wertungslauf statt, wobei auch hier wieder Einzelstarts möglich sind.
Im TV Organisationsleitstand bereitet man sich jedoch bereits auf den SPARKASSEN-Finallauf am 20. Januar mit anschließender Abschlussveranstaltung in der Sporthalle Mühlstraße vor.
Für die Organisatoren war aber erneut mehr als beeindruckend, wieviel Hobbyläufer und Gelegenheitsjogger, weitab
von jeglich sportlicher Ambitionen, trotz nicht gerade idealer wettertechnischer Rahmenbedingungen, Sonntag
für Sonntag den Weg an die Kultstätte Edelweißkapelle finden.

MAIN-ECHO Bild-Impressionen vom 7.Laufsonntag am 06.01.19
https://www.main-echo.de/mediathek/bilder/cme503958,4785864

MIDNIGHT-Verlosung der Serienanmelder
Nach Zielschluß am Neujahrslauf ( 06.01.2019 ) losten die Verantwortlichen im Zieleinlaufkanal die Gewinner/innen unserer MIDNIGHT-Serienmelderaktion aus.
Dabei kamen alle Serienmelder/innen in den Lostopf, soweit ihre Onlinemeldung am 02.09.2019 ab 00:00 Uhr bis einschl. 03:33 Uhr eingegangen war.
Die Gewinner
( die zwischenzeitlich auch von uns persönlich benachrichtigt wurden)
Jochen Bott ( Tour de Franken ) - Meldeeingang: 02.09.2019 00:00:52 Uhr - Ziehung Nr. 4
Theresia Knecht ( Daxberg ) - Meldeeingang: 02.09.2019 00:03:00 Uhr - Ziehung Nr. 2
Jörg Hackel ( FFW Heigenbrücken ) - Meldeeingang: 02.09.2019 00:17:00 Uhr - Ziehung Nr. 5
Anita Kostka ( Team Jörg Oberle Running ) - Meldeeingang: 02.09.2019 01:34:40 Uhr - Ziehung Nr. 3
Hermann Parr ( TV Glattbach ) - Meldeeingang: 02.09.2019 02:38:39 Uhr - Ziehung Nr. 1
[zurück]  
(c) 2000-2018, Turnverein Goldbach e.V.